BIENS UND UNSERES CSR-PROGRAMM

Wir sind davon überzeugt, dass es für den Schutz unserer Umwelt auf jede noch so kleine Tat ankommt und dass wir uns bewusst sein müssen, dass unser Einfluss auf unsere Umwelt, unsere Natur und unsere Kinder günstig oder schädlich sein kann.

Der Mensch im Mittelpunkt unseres Denkens :

UNSER TEAM :

7 Angestellte mit unbefristetem Arbeitsvertrag

Betriebszugehörigkeit von 22 Jahren bis wenige Monate. Unser neuester Mitarbeiter wurde im Dezember letzten Jahres als Ersatz für einen pensionierten Mitarbeiter eingestellt.

3 Frauen und 4 Männer

Alter von 22 bis 48 Jahren

Einige unserer Angestellten fahren mit dem Zug und mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Regelung der Arbeitszeiten unter Berücksichtigung der familiären Verpflichtungen und des sportlichen Engagements der Mitarbeiter.

Zusammenarbeit mit Praktikanten nur für befristete konkrete Aufgaben
(Beispiel unserer letzten Verkaufsaktion in russischer Sprache mit 3 Studierenden eines Masters in Angewandten Fremdsprachen für Handel und Business an der Universität von Burgund. Verpflichtung zur Spende eines Rechners für die Hochschule als Gegenleistung für diese Arbeiten).

Tage der offenen Tür für Studierende zum Kennenlernen der Unternehmenswelt.

Verwendung von Porzellantassen für den täglichen Kaffee und Tee, um Einwegbecher zu verbannen.

Beteiligung an einem wohltätigen Zweck zur Unterstützung von Aktionen gegen Kindesmisshandlung.

Bedeutung der Ergonomie an den Arbeitsplätzen. Einrichtung einstellbarer Verpackungslinien, spezifische Wagen zur Verwendung in den Abteilungen Montage und Logistik, Kauf einer Banderoliermaschine, Austausch der kabelgebundenen Elektroschrauber durch leichtere Akkuschrauber, Verwendung ergonomischer Stühle für unsere sämtlichen Mitarbeiter.

Bereitstellung eines Raums zum Aufbewahren und Aufwärmen von Mahlzeiten und zum Mittagessen in der Firma.

Ausschalten der Leuchten während der Mittagspause.

Ansporn, E-Mails nicht unnötig auszudrucken.

Teilnahme an Ausbildung über Erste Hilfe und Rettung am Arbeitsplatz und demnächst über Brandschutz (Verwendung eines Feuerlöschers).

Aktualisierte Flurfördermittelscheine.

Komfort und Sicherheit im Arbeitsalltag: Tragen der vorgeschriebenen PSA und Erneuerung der Ausrüstung, sobald erforderlich.

So weit wie möglich Verringerung unserer Fahrten und unserer Korrespondenz in Papierform zugunsten der neuen Technologien (Internet, E-Mail, Skype...).

UNSERE HERAUSFORDERUNG:

Vorbeugung gegen das RSI-Syndrom am Arbeitsplatz und Schaffen der Voraussetzungen für gesunde Arbeitsverhältnisse.

So entstand unsere neueste ergonomische Stuhlreihe Koncept. Es handelt sich dabei um ein System, das sich selbständig den Bewegungen und der Morphologie der Benutzer anpasst.

Konkrete Handlungen für unsere Umwelt in unseren sämtlichen Prozessen:

ALLGEMEINE MAßNAHMEN :

Verwendung von Papier mit geringerem Gewicht, um die durch unseren Papierverbrauch hervorgerufene Abholzung von Wäldern zu verringern.

Druck unseres Briefpapiers bei Druckfirmen, die nach den Prinzipien und Kriterien des FSC zertifiziert sind und sich nach den zu befolgenden Bewirtschaftungsregeln richten, damit die Wälder den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, ökologischen, kulturellen und geistigen Bedürfnissen der gegenwärtigen und zukünftigen Generationen genügen.

Sammeln von Faxwerbung, Abbestellung bei fehlendem Interesse und Wiederverwendung des Papiers als Schmierzettel.

Renovierung eines Teils des Gebäudedachs unter Verwendung von Dämmstoffen zur Senkung unseres Energieverbrauchs.

Einrichtung unserer Montagelinie in einer geschlossenen beleuchteten und geheizten Montagehalle. Weniger Energieverschwendung und bessere Arbeitsqualität.

Untervermietung nicht genutzter Bereiche zur Optimierung unserer Räumlichkeiten.

Installation von Kalorienzählern an unseren Heizungsnetzen (monatliche Ablesung).

ENTWICKLUNG NEUER PRODUKTE:

Ausgeprägtes Interesse an neuen Technologien (3D-Druck) und Suche nach Anwendungen für unsere Branche.

Entwicklung des ergonomischen Stuhls Koncept Holz Design

• Holzauswahl nach Umweltkriterien

• Verwendung der vorhandenen Komponenten und Optimierung unseres Know- hows

• Mechanische Einstellung zwecks Verzicht auf Gasfedern

Entwicklung eines Koncept-Stuhls mit Stoff (Kontrolle der Überzüge und Aufwertung einer französischen Produktion).

Für die Entwicklung dieser neuen Reihe Verwendung vorhandener Komponenten und bewährter Technologien, sofern möglich.

Rationalisierung der Arbeitsverfahren: Montage-, Verpackungs- und Versandprozesse im Einklang mit den anderen Produkten.

Verwendung ähnlicher Verpackungen wie bei anderen Produktreihen.

Beteiligung regionaler Akteure (Designer, Planungsunternehmen, Komponentenlieferanten).

EINKAUF / PRODUKTION / LOGISTIK / LAGERUNG:

Vorzugsweise Suche nach ortsnahen Lieferanten und Subunternehmern als Geschäftspartner:

11,6 % in Burgund.

20,2 % in Frankreich.

68,2 % in Europa.

Globalisierung des Transporteinkaufs zur Verringerung des Fahrzeugstroms und Optimierung ihrer Belegung.

Recycling sämtlicher Luftpolsterfolien unserer Zulieferer.

Trennen unserer Abfälle (Stretchfolien, Kartons, Papier...).

Alle 15 Tage holt die (in unserem Industriegebiet angesiedelte) Firma Véolia drei Container ab.

Optimierung unserer Verpackungen mit Europaletten (80 x 120) , um den Raum in den Transportfahrzeugen voll auszunutzen.

Interne Entwicklung von Kartons mit integrierten Verschlüssen (Sicherheit für die Kunden, Zeitersparnis für unsere Produktions teams und letztendlich Kostensenkung).

Unsere sämtlichen Verpackungen bestehen aus Recyclingkarton und sind deshalb ebenfalls recyclebar.

Ortsnahe Produktion (Beaune) zur Vermeidung hoher Transportkosten.